Die Rettungsmöglichkeiten der SD-Karten

In den meisten Fällen lassen sich anfangs verlorene Daten auf der SD-Karte wiederherstellen. Mit einigen Tricks bekommt man in wenigen Schritten die Fotos und Videos zurück.

SD-Karte nicht formatieren
Der erste Schritt besteht darin die SD-Karte nicht mit neuen Daten zu überschreiben. Führt man das Überschreiben dennoch durch, so gehen die zuvor gespeicherten Daten für immer verloren – somit können diese nicht mehr gerettet werden.

Eine Fehlerüberprüfung mit dem Betriebssystem durchführen
Die nächste Maßnahme erfordert eine Überprüfung der SD-Karte mittels PC. Hierzu wird die SD-Karte mit dem Computer verbunden – am PC wird anschließend im Dateiexplorer nach den Eigenschaften der Karte gesucht. In dessen Reiter „Tools“ findet man das Werkzeug „Fehlerüberprüfung“. Nach dem Starten werden die Fehler automatisch gefunden und repariert.

Wiederherstellungs-Software herunterladen
Es stehen verschiedene und kostenlose Programme, zur Wiederherstellung von verloren gegangenen Daten zur Verfügung. So bekommt man die Fotos oder Videos am einfachsten wieder zurück. Nach dem Installieren des Programms schließt man die SD-Karte an den PC an und folgt dann den Anweisungen.

SD-Karte wird nicht mehr erkannt
Die aller letzte Möglichkeit zur Rettung: Es kann vorkommen, dass die komplette Karte nicht erkannt wird – daher liegt vermutlich ein Defekt vor. Diesen kann man nur durch das Einsenden der Karte, an einen sogenannten Datenrettungsdienst beheben. Der Dienst kann die Daten eventuell noch retten.